6 Tote und die Polizei macht Witze

Soeben auf der Webseite der Polizei Leipzig (Sachsen) gefunden:

6 Tote bei Unfall…

…Das ist die grausame Bilanz eines Unfalles am heutigen Morgen. Zu dem Unfall kam es, als die Fahrerin kurz nach 05.00 Uhr auf der Zubringerstraße S 38a mit ihrem Renault Clio von Liebertwolkwitz in Richtung Störmthal befuhr.
Was dann geschah, hatten Werbestrategen des französischen Automobilherstellers bei ihren Crashtests mit diversen Lebensmitteln sicherlich nicht im Sinn. Denn plötzlich tauchte auf der Straße eine größere Rotte Wildschweine auf. Dieser konnte die Clio-Fahrerin nicht mehr ausweichen, sodass es zum Unfall kam und sie dabei insgesamt sechs Wildschweine erfasste. Ein entgegenkommender Audi A4 eines 49-Jährigen schaffte es ebenfalls nicht rechtzeitig zum Stehen zu kommen und stieß gegen eines der bereits am Boden liegenden Wildschweine. Bei dem Unfall wurden zwei Bachen und vier Frischlinge „erlegt“.
Die Clio-Fahrerin wurde bei dem schweren Unfall ganz im Sinne des Fahrzeugherstellers glücklicherweise nur leicht verletzt. Allerdings waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und es entstand ein Sachschaden von insgesamt mehreren Tausend Euro.
So erlebte das dort befindliche historische „Südliche Schlachtfeld“ der Völkerschlacht bei Leipzig leider eine traurige Renaissance, wobei dieses Mal offenbar die Franzosen siegten.

Voll kopiert, bevor der Artikel wieder verschwindet…