Entwarnung: HDTV auch in 2008

Noch heute morgen gab es starke Hinweise darauf, dass ProSieben und Sat.1 ihre HDTV-Kanäle zum Jahresende einstellen. Nun gibt es zumindest teilweise Entwarnung: Zum einen entschuldigt sich KabelBW im eigenen Forum für die Fehlinformation, weiterhin hat der Sprecher der ProSiebenSat.1 Produktion, Christian Garrels, gegenüber der Info.Sat dementiert, dass eine Einstellung der beiden hochauflösenden Sender geplant sei.

Wollen wir hoffen, dass die Sender wirklich erhalten bleiben!

Einstellung des Sendebetriebs bei Sat.1 und ProSieben?

Es ist noch nicht offiziell, aber die seit geraumer Zeit kursierenden Gerüchte haben neue Nahrung erhalten: Laut KabelBW stellen Sat.1 HD und ProSieben HD am 31.12.2007 ihren Sendebetrieb ein, entsprechend entfallen diese Sender im baden-württembergischen Kabelnetz zum 01.01.2008.

Zunächst einmal bedeutet das nur, dass diese beiden Sender bei KabelBW „draußen“ sind. Und ich hoffe, dass sie über Satellit erhalten bleiben. Unterstützt wird die Einstellungsvermutung von der Tatsache, dass bislang noch keinerlei HDTV-Ankündigungen für 2008 im öffentlichen Bereich der Webseite auf www.prosieben.de aufgetaucht sind und die HDTV-Themen auf www.sat1.de schon vor geraumer Zeit verschwunden sind.

Ansonsten wäre das schon ein ziemliches Armutszeugnis für HDTV in Deutschland und noch mehr für die ProSiebenSat1 Media AG. Zumal die Verkaufszahlen von HDTV-Receivern gerade an Fahrt aufnehmen und die Gerüchteküche auch von einer HDTV-Übertragung der EM-Spiele durch ARD und ZDF auf einem öffentlichen Testkanal spricht (ORF und SRG haben die HDTV-Übertragung für ihre Anstalten ja sogar öffentlich angekündigt, leider können diese Sender in Deutschland nicht legal über Satellit empfangen werden).

ProSieben und SAT.1 in 16:9

Bislang wurde im Pro7Sat1-Konzern mit den beiden Hauptsendern ProSieben und SAT.1 generell im antiquierten Bildformat 4:3 gesendet. Dieses betrifft bislang auch Sendungen, die eigentlich im Breitbildformat gedreht sind, welche dann nämlich oben und unten mit Schwarzbalken gesendet werden, dem sogenannten 4:3-Letterbox-Format – mit der großen Ausnahme von Galileo Mystery auf ProSieben sowie zweier UEFA-Fußballspiele (u. a. das Finale) auf SAT.1, welche bereits testweise in anamorphem 16:9 übertragen wurden (und natürlich den HDTV-Ablegern SAT.1 HD und ProSieben HD, wo auch in echtem 16:9 gesendet wird).

Einer aktuellen Ankündigung nach soll damit wohl bald Schluss sein, denn Pro7Sat1 will zukünftig im echten, d. h. anamorphen, 16:9-Format senden. So wie ich das verstehe, wird das der Fall sein, sobald die alten Satelliten-Transponder abgeschaltet sind, also wohl ab Juli. Und damit wäre nach den öffentlich-rechtlichen Sendern und RTL ein weiterer deutscher Free-To-Air-Senderverbund mit 16:9 vertreten. Und das auf dem neuen Transponder sogar in sehr guter Bildqualität!

Ein Wehrmutstropfen: Leider lässt sich der Aussage nicht entnehmen, ob dieses nur die beiden Hauptsender betrifft, oder ob z. B. auch Kabel 1 zukünftig Breitbildsendungen in anamorphem 16:9 senden wird. Zu wünschen wäre es.