Verwirrung um HDTV-Sender von ProSiebenSat.1

Im November und Dezember kamen Gerüchte auf, dass die beiden in HDTV ausgestrahlten Sender Sat.1 HD und ProSieben HD ab 01.01.2008 eingestellt würden. Dieses Gerücht wurde Mitte Dezember durch einen Sprecher des Betreibers dementiert.

Für Verwirrung sorgt seit dem heutigen Neujahrstag nun die Meldung, die auf der Tafel 326 des Sat.1-Teletextes eingeblendet wird: „Am 01. Januar 2008 haben wir die Ausstrahlung unserer HDTV-Angebote eingestellt.

Derzeit sind noch beide HDTV-Sender über Astra 19,2°O zu empfangen. Entsprechend stellt sich jetzt die Frage, ob es sich um eine Falschmeldung handelt, Sat.1 HD (und evtl. ProSieben HD) entgegen der bisherigen Aussagen doch eingestellt werden, oder ob Sat.1 HD zukünftig oder Vorübergehend ausschließlich noch hochskaliertes Material sendet statt wie bisher auch echtes HDTV, wenn Sendungen entsprechend vorliegen (z. B.die Serien Navy CIS, Deadline, R.I.S., Criminal Minds oder diverse Spielfilme). Hoffen wir das Beste, nämlich die Fortführung des bisherigen HDTV-Angebots.

Wartungsarbeiten

Vielleicht haben Sie es mitbekommen, dass seit Heilig Abend an diesem Server Wartungsarbeiten stattfinden. Dadurch waren die auf dem Server liegenden Webseiten, wie auch dieses Blog, zeitweise nicht erreichbar. Inzwischen sollten bis auf die Newsletterbearbeitung und der geschlossene Downloadbereich für Anwender von AP Münze Pro und AP Briefmarke Pro wieder soweit alles laufen.

Leider kam es bei der Datensicherung dieses Blogs dazu, dass durch einen Fehler in der Datenbanksicherung die deutschen Umlaute „verloren“ gegangen sind – und zwar sowohl in den Artikeln, als auch in den Kommentaren. Ich hoffe, dass ich in meiner heutigen Sysiphus-Arbeit alle diese Fehler gefunden und behoben habe. Sollten Sie dennoch noch den ein- oder anderen Textfehler finden, schreiben Sie mir bitte – Vielen Dank!

BTW: Ab sofort ist das Blog nicht mehr unter der Adresse blog.pothe.de, sondern unter www.pothe.de/blog/ erreichbar. Dabei wurde aber eine Umleitung eingerichtet, d. h. vorhandene Links von anderen Webseiten oder von RDF-Readern (wie z. B. der Nachrichtenleiste von Windows Vista) sollten also i. d. R. ohne Probleme weiterhin funktionieren.

Entwarnung: HDTV auch in 2008

Noch heute morgen gab es starke Hinweise darauf, dass ProSieben und Sat.1 ihre HDTV-Kanäle zum Jahresende einstellen. Nun gibt es zumindest teilweise Entwarnung: Zum einen entschuldigt sich KabelBW im eigenen Forum für die Fehlinformation, weiterhin hat der Sprecher der ProSiebenSat.1 Produktion, Christian Garrels, gegenüber der Info.Sat dementiert, dass eine Einstellung der beiden hochauflösenden Sender geplant sei.

Wollen wir hoffen, dass die Sender wirklich erhalten bleiben!

Einstellung des Sendebetriebs bei Sat.1 und ProSieben?

Es ist noch nicht offiziell, aber die seit geraumer Zeit kursierenden Gerüchte haben neue Nahrung erhalten: Laut KabelBW stellen Sat.1 HD und ProSieben HD am 31.12.2007 ihren Sendebetrieb ein, entsprechend entfallen diese Sender im baden-württembergischen Kabelnetz zum 01.01.2008.

Zunächst einmal bedeutet das nur, dass diese beiden Sender bei KabelBW „draußen“ sind. Und ich hoffe, dass sie über Satellit erhalten bleiben. Unterstützt wird die Einstellungsvermutung von der Tatsache, dass bislang noch keinerlei HDTV-Ankündigungen für 2008 im öffentlichen Bereich der Webseite auf www.prosieben.de aufgetaucht sind und die HDTV-Themen auf www.sat1.de schon vor geraumer Zeit verschwunden sind.

Ansonsten wäre das schon ein ziemliches Armutszeugnis für HDTV in Deutschland und noch mehr für die ProSiebenSat1 Media AG. Zumal die Verkaufszahlen von HDTV-Receivern gerade an Fahrt aufnehmen und die Gerüchteküche auch von einer HDTV-Übertragung der EM-Spiele durch ARD und ZDF auf einem öffentlichen Testkanal spricht (ORF und SRG haben die HDTV-Übertragung für ihre Anstalten ja sogar öffentlich angekündigt, leider können diese Sender in Deutschland nicht legal über Satellit empfangen werden).

c’t-Jahresabo für unter 45 Euro

Das Jahresabo der c’t kostet normalerweise 72,80 €, Studenten bekommen es für 61,90 €. Da die Zeitschrift meiner Meinung nach aber immer schwächer geworden ist, die behandelten Themen mich immer seltener ansprechen und wenn doch, nicht tief genug gehen, habe ich vor drei Wochen mein Abo gekündigt, welches immerhin sechs Jahre währte.

Heute erreicht mich nun ein Anruf des Vertriebs, der mich nach meinen Beweggründen fragte. Weiterhin erhielt ich das Angebot, die c’t zukünftig für nur noch 44,78 € (bitte nicht auf den Cent festnageln, es können auch ein paar mehr oder weniger gewesen sein) pro Jahr weiterhin zu beziehen.

Abgesehen davon, dass ich ablehnte (Gründe siehe oben), frage ich mich, ob ich die letzten Jahre einfach nur vom Vertrieb des Heise-Verlags über ’s Ohr gehauen wurde. Denn warum soll ich auf einmal statt 72,80 € nur noch 44,78 € zahlen – wieso war das zuvor nicht möglich?

Oder kündigen immer mehr Leute ihr Abo, sodass es der c’t mittlerweile so schlecht geht, dass der Preis derart gesenkt werden muss?

Murphy schlägt immer zu

Kennen Sie das? Man kann einen Neubau oder auch einen Umbau noch so gut planen – wenn man einzieht, merkt man, was man falsch gemacht hat.

In meinem Fall handelt es sich um einen Totalumbau der bestehenden Wohnung. Schon allein wegen der alten Elektrokabel, die überwiegend noch in Zweidrahttechnik ausgeführt waren (d. h. es gab keinen separaten Schutzleiter) war ein Komplettumbau geboten, aber auch andere Veränderungen sollten vorgenommen werden. Nun, die Elektrik ist neu, die ersten beiden Räume sind fertiggestellt und können bezogen werden. Und dann das: Murphy schlägt immer zu weiterlesen

Hans-Gerd Hermans aus Korschenbroich lässt spammen

Hallo Hans-Gerd Hermans von der Hans-Gerd Hermans GmbH, Fuggerstraße 5 – 7 in 41352 Korschenbroich, Telefon 02161 99599-0. Es ist schön für Sie, dass Sie Lieferant von Lasertonern und Tintenköpfen sind.

Nur sollten Sie bei Ihren Leisten bleiben und nicht die Firma Faxlogic GmbH, Adam-Klein-Str. 38, 90429 Nürnberg, vertreten durch den Geschäftsführer Stephan Triebner, damit beauftragen, in Ihrem Namen Faxe an alle möglichen Personen zu versenden. Denn manchesmal kann dieser Schuss gehörig nach hinten losgehen.

Wenn wir als Konsumenten zusammenhalten, werden Sie nicht mehr lange wirtschaftlich überleben, da die Kunden fehlen. Ich jedenfalls würde sehr gern die Nachricht von Ihrer Insolvenzeröffnung lesen…

Ach so, lieber Leser: Erhalten Sie auch Faxspam? Rufen Sie doch mal den Herrn Triebner der FaxLogic an. Er ist für einen nicht gerade kleinen Teil des Faxspams in Deutschland verantwortlich. Sie erreichen ihn unter der Telefonnummer 0911 2882-86. Und nicht abwimmeln lassen!

ProSieben und SAT.1 in 16:9

Bislang wurde im Pro7Sat1-Konzern mit den beiden Hauptsendern ProSieben und SAT.1 generell im antiquierten Bildformat 4:3 gesendet. Dieses betrifft bislang auch Sendungen, die eigentlich im Breitbildformat gedreht sind, welche dann nämlich oben und unten mit Schwarzbalken gesendet werden, dem sogenannten 4:3-Letterbox-Format – mit der großen Ausnahme von Galileo Mystery auf ProSieben sowie zweier UEFA-Fußballspiele (u. a. das Finale) auf SAT.1, welche bereits testweise in anamorphem 16:9 übertragen wurden (und natürlich den HDTV-Ablegern SAT.1 HD und ProSieben HD, wo auch in echtem 16:9 gesendet wird).

Einer aktuellen Ankündigung nach soll damit wohl bald Schluss sein, denn Pro7Sat1 will zukünftig im echten, d. h. anamorphen, 16:9-Format senden. So wie ich das verstehe, wird das der Fall sein, sobald die alten Satelliten-Transponder abgeschaltet sind, also wohl ab Juli. Und damit wäre nach den öffentlich-rechtlichen Sendern und RTL ein weiterer deutscher Free-To-Air-Senderverbund mit 16:9 vertreten. Und das auf dem neuen Transponder sogar in sehr guter Bildqualität!

Ein Wehrmutstropfen: Leider lässt sich der Aussage nicht entnehmen, ob dieses nur die beiden Hauptsender betrifft, oder ob z. B. auch Kabel 1 zukünftig Breitbildsendungen in anamorphem 16:9 senden wird. Zu wünschen wäre es.