So sieht VDSL50 aus

Heute wurde mir von der Telekom endlich VDSL 50/10 als Double-Play-Angebot geschaltet, d. h. nur Telefon und Internet, nicht aber das (für mich überflüssige) Entertain-Paket. Und so kann das aussehen:

5 Downloads a 8,8 Mit/s

Wie man sehen kann, laufen fünf Downloads parallel mit jeweils 1,1 MB/s, d. h. 8,8 MBit/s, zusammen sind das somit 44 MBit/s. Mehr wäre auch noch drin, der Server, von dem der Download erfolgt, ist aber pro Download auf diese Rate beschränkt (d. h. auch ein einzelner Download liefert nicht mehr als die obigen 1,1 MB/s). Dass auch noch Luft nach oben ist, zeigt die Verbindungsanzeige im Router:

51388/10044 KBit/s

Man sieht hier dass das Limit erst bei 51.388 kBit/s, also etwa 6,4 MB/s liegt. Wobei mir persönlich diese hohe Rate nicht notwendig erscheint, für meine Anwendungszwecke war der Upstream von 10000 kBit/s, also etwa 1,2 MB/s viel wichtiger, da ich häufiger große Daten in Richtung Internet schieben muss.

Jetzt fehlt nur noch die FRITZ!Box 7390, die aber vermutlich spätestens im September lieferbar sein dürfte, soll dann doch auch beim AVM-Großkunden 1&1 VDSL verfügbar sein. Dann kann ich die gemietete Speedport wieder an die Telekom zurückgeben.

Übrigens: Ich zahle bei der Telekom jetzt keinen einzigen Cent mehr als für den bisherigen ADSL2+-Anschluss mit 16000/1000 kBit/s.

9 thoughts on “So sieht VDSL50 aus”

  1. ich hab auch von 16000 auf vdsl 50 upgrade gemacht werde am 17.07 geschaltet aber warum zahlst du nicht mehr ich muss nun 15€ mehr zahlen

  2. Nein. Vorher hatte ich Call & Surf Comfort Plus 16000 (ADSL2+), jetzt Call & Surf Comfort VDSL mit Option 50. Kostet beides jeweils 53,95 EUR (Universalanschluss, also ISDN mit 10 Rufnummern; für Analoganschluss wären es 49,95).

  3. Ja, natürlich könnte ich das. Aber warum sollte ich das tun? Solange es das Gerät nicht für unter 20 Euro gibt, lohnt sich das nicht, weil dann die Miete günstiger ist (3,95 EUR pro Monat, wird in vermutlich maximal 4 Monaten durch eine FritzBox 7390 ersetzt).

  4. Pingback: Telekom Tarife
  5. Bin auch seit gestern stolzer Beseitzer eines VDSL50 Anschlusses.
    Der Down- und Upstream ist wunderbar, Leitung wird zu 95 % ausgereizt.

    Einziges Problem:
    Genau wie bei Pothe bin ich auf den upload angewiesen.
    Da ich Vodafone-Kunde bin, wurde mir leider eine ekelhafte EasyBox 802 zugeschickt, die es scheinbar nicht schafft die Leitungen sauber zu priorisieren.

    Läuft auf meinem Homeserver ein Upload von gerade mal 400Kbyte/s (habe definitv die vollen 10Mbit – getestet!) dann bricht auf allen anderen Rechnern im Netzwerk die Verbindung ins WWW zusammen.
    Timeouts, Webseiten nicht erreichbar und das obwohl alles korrekt eingerichtet ist.

    Selbst die maßlos überteuerte Techniker-Hotline konnte mir bisher nicht helfen. Man vertröstete mich auf Montag, sie müssen das wohl tiefgehender testen.

    Im Groben und Ganzen habe ich schon jetzt keine Lust mehr auf die EasyBox und warte sehnsüchtig, dass AVM die Fritzbox 7390 endlich auf den Markt schmeißt und sie dann auch lieferbar ist.
    Alles in Allem also eine sehr nervenaufreibende Angelegenheit, obwohl die Firmen lange genug Zeit hatten und dementsprechend ausgereifte Hadrware auf den Markt zu bringen.

    Schande über deren Haupt!!!

Kommentare sind geschlossen.