IPv6: Ein neuer Versuch

Nachdem ich heute vor einem Jahr bereits mit IPv6 experimentierte und meine Websites per IPv6 erreichbar machte, diesen Versuch später jedoch wegen technischer Probleme abbrechen musste, habe ich nun wieder eine Testpräsenz aufgeschaltet. Diese Webpräsenz ist unter der Adresse http://ipv6.pothe.de wieder über IPv6 erreichbar. Anders als der Heise-Verlag habe ich jedoch keinen Proxy geschaltet, der absolute Links ändert, sodass einige Links ggf. auf www.pothe.de verweisen, welches nur im herkömmlichen IPv4 zu erreichen ist.

Aber es ist ja auch nur ein Testbetrieb. Sollten Sie sich sicher sein, dass Sie einen Zugang zum IPv6-Netz haben, würde ich mich freuen, hier über Erfolg oder Misserfolg beim Zugang zu ipv6.pothe.de zu lesen.

4 thoughts on “IPv6: Ein neuer Versuch”

  1. Hallo,

    der Zugriff auf ihre 6to4-getunnelte (wie ich der Addresse entnehme) Seiten vom nativen IPv6-Netz hier an der Universität Bonn funktioniert ganz vorzüglich.

    -is

  2. Hallo,
    der zugriff auf Ihre
    6to4-getunnelten Seiten von nativem IPv6 auf meinem Heimsystem aus funktioniert, soweit ich das bisher sehen kann, ganz vorzüglich.

    Viele Grüße
    -is

Kommentare sind geschlossen.