Hüp Holland Hüp

Wer gestern das Vorrundenspiel Niederlande gegen Italien gesehen hat, wird mir zustimmen: Ein großartiges Spiel! Und es kommen Hoffnungen auf, dass es ein Traumfinale Deutschland – Niederlande geben könnte…

Aber spinnen wir mal die Gruppe C weiter, dann kommen wir zu überraschenden Ergebnissen und freuen uns, dass Italien und Frankreich die Vorrunde wohl nicht überstehen werden, wenn die Niederlande sie ärgern wollen.

Derzeit sieht die Tabelle so aus:

1. NED 3 3:0
2. FRA 1 1:1
2. ROM 1 1:1
4. ITA 0 0:3

Die nächsten Paarungen lauten Niederlande – Frankreich und Italien – Rumänien. Gehen wir mal davon aus, dass Niederlande und Italien gewinnen, sagen wir jeweils 1-0. Dann sähe die Tabelle wie folgt aus:

1. NED 6 4:0
2. ITA 3 2:3
3. FRA 1 1:2
3. ROM 1 1:2

Die Niederlande haben sich also sicher für das Viertelfinale qualifiziert, da sie der Tabellendritte nicht mehr einholen kann, selbst wenn sie verlören. Vorausgesetzt, Italien gewinnt nicht das letzte Spiel gegen Frankreich, könnte sich jetzt sogar Rumänien noch für das Viertelfinale qualifizieren:

Gehen wir von einem 0-0 Unentschieden bei Italien-Frankreich aus, dann reicht Rumänien schonmal ein 1-0-Sieg:

1. NED 6 4:0
2. ROM 4 2:2
3. ITA 4 2:3
4. FRA 2 1:2

Gehen wir von einem Sieg Frankreichs aus: In diesem Fall muss Rumänien mindestens ein Tor mehr schießen als Frankreich und die Niederlande zusammen, um sicher qualifiziert zu sein. Gewinnen die Franzosen z. B. 1-0, reicht Rumänien ein 2-0:

1. NED 6 4:0
2. ROM 4 3:2
3. FRA 4 2:2
4. ITA 3 2:3

Wäre es nicht reizvoll, wenn die Niederlande dann im dritten Spiel ihre Spieler schonen würde und – so ganz nebenbei – Frankreich und Italien ärgerten, weil beide Gruppenfavoriten schon in der Vorrunde scheiterten? 😉